HINWEIS! Diese Seite benutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Mehr

Ich akzeptiere

Cookies
Wir verwenden auf unserer Seite sog. Cookies zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung unseres Angebots, durch denselben Nutzer/Internetanschlussinhaber. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Sie dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren. Es handelt sich dabei zumeist um sog. „Session-Cookies“, die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden.
Teilweise geben diese Cookies jedoch Informationen ab, um Sie automatisch wieder zu erkennen. Diese Wiedererkennung erfolgt aufgrund der in den Cookies gespeicherten IP-Adresse. Die so erlangten Informationen dienen dazu, unsere Angebote zu optimieren und Ihnen einen leichteren Zugang auf unsere Seite zu ermöglichen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Serverdaten
Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles):

– Browsertyp und -version
– verwendetes Betriebssystem
– Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
– Webseite, die Sie besuchen
– Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
– Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Abschnittszeltlager in Stelingen

Wie alle 3 Jahre treffen sich die Jugendfeuerwehren des Abschnittes, dazu gehören die Städte Garbsen, Wunstorf und Neustadt, zum Zeltlager. Dieses Jahr nahmen insgesamt 32 Jugendfeuerwehren, die alleine 569 Jugendliche (davon 23 Jugendliche und 6 Betreuer aus Neustadt) zusammenbrachten, teil.

Durch das verregnete Wetter konnten wir dieses Mal nicht, wie gewohnt, am Freitag unsere Zelte aufschlagen und diese dann am Samstag beziehen. Aufgrund der hohen Niederschlagsmenge durften wir zwar am Samstag unseren Platz herrichten, jedoch wurde die Anreise der Kinder auf Sonntagmorgen verschoben.

Kurzerhand verlegte man die erste Nacht in den Gemeinschaftsraum unseres Gerätehauses, aß zusammen Abendbrot, schaute noch einen Film und reiste geschlossen am Sonntag an.

Angekommen, wurden fix die Zelte eingeteilt und bezogen, um sich dann mit 3 Gruppen auf den Ori-Marsch begeben zu können. Zufrieden und mit Platzierungen im guten Mittelfeld (73 Punkte), konnten wir nun den Abend bei der Live-Übertragung des EM-Spiel’s Deutschland gegen die Slowakei ausklingen lassen.

Der Montag stand im Zeichen des Kubb (Wikinger Schach). Von unseren 3 „großen“ Gruppen und 1 „kleinen“ Gruppe, konnten sich die Kleinen ganz groß bis ins Viertelfinale durchschlagen. Zu der Abendveranstaltung „Mein Jugendwart kann…“ meldeten wir Maurice Engeldinger und Liesa-Marie Witt an. Aufgrund der hohen Anzahl an Anmeldungen schieden wir jedoch in der Vorrunde aus.

Gut vorbereitet trat unsere Wettkampfgruppe am Dienstag beim Schünemann-Krage-Pokal an. Sie lieferten einen hervorragenden Löschangriff (A-Teil) und eine sehr sehenswerte Laufstaffel (B-Teil) ab und platzierten sich somit erfolgreich auf dem 11. Platz. Nach einem ausgiebigen Abendbrot auf dem Großzelt feuerten wir anschließend unseren Kameraden Dennis Dolata beim „Familienduell“ an.

Am Mittwoch wurden, wie im Zeltlager üblich, die Jugendflamme 1 und 2 (Information unter „Abzeichen“) abgenommen. Alle gemeldeten Kinder konnten diese auch später bei einer Siegerehrung entgegen nehmen. Im Anschluss haben wir zusammen mit den Eltern und Freunden gegessen und den Besuchertag entspannt enden lassen, denn der nächste Tag sollte sportlich werden.

Heute war es soweit: 2 „große“ Gruppen durften sich im Volleyball beweisen und die „Kleinen“ flitzten beim Brennball was das Zeug hielt. Trotz einer sehr guten Leistung schieden beide großen Gruppen in der Vorrunde aus. Jedoch konnten mal wieder die Kleinen eine unsagbare Leistung hervorbringen – was wohl auch an dem lautstarken Anfeuern der bereits ausgeschiedenen Kameraden lag - und sich bis ins Halbfinale durchkämpfen. Gegen späten Nachmittag besuchte uns unser aktiver Kamerad Florian Krippner, um mit uns, mittlerweile traditionsgemäß, zusammen zu kochen. Bei großer Runde haben wir den Feuertopf dann gegessen und den leistungsreichen Tag noch einmal Revue passieren lassen.

Freitag. Der letzte ereignisreiche Tag. Während unsere „Kleinen“ sich vormittags vorbildlich den 3. Platz beim Brennball sicherten, ergatterten 2 weitere Gruppen beim „Spiel ohne Grenzen“ weitere wichtige Punkte für die Lagermeisterschaft. Mit einer gewissen Spannung in den Mägen konnten wir die Siegerehrung kaum noch abwarten. Und siehe da, all die Anstrengungen in Kombination mit Konzentration und einem außerordentlichen Maß an Teamgeist, hatte sich gelohnt: Neustadt belegte in der Gesamtwertung den 8. Platz von 32!!! Euphorisiert von dieser Platzierung wurde kurz danach der Auftritt beim Karaoke von unseren Jugendlichen Fabian Weidner, Leandro Neese, Ben Kuschka und Tom Loosemore alias „Village People“ noch einmal ein großer Spaß für alle.

Und schon war er gekommen: Der Tag der Abreise. Müde, aber zufrieden, bauten wir nach dem Frühstück unsere Zelte ab und fuhren wieder gen Heimat.

An dieser Stelle: Danke an alle Helfer, die uns tatkräftig unterstützt haben! Wir sehen uns nächstes Jahr beim Regionszeltlager.

Ein paar Eindrücke findet ihr unter der Kategorie Bilder.

Wo findet Ihr uns