HINWEIS! Diese Seite benutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Mehr

Ich akzeptiere

Cookies
Wir verwenden auf unserer Seite sog. Cookies zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung unseres Angebots, durch denselben Nutzer/Internetanschlussinhaber. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Sie dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren. Es handelt sich dabei zumeist um sog. „Session-Cookies“, die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden.
Teilweise geben diese Cookies jedoch Informationen ab, um Sie automatisch wieder zu erkennen. Diese Wiedererkennung erfolgt aufgrund der in den Cookies gespeicherten IP-Adresse. Die so erlangten Informationen dienen dazu, unsere Angebote zu optimieren und Ihnen einen leichteren Zugang auf unsere Seite zu ermöglichen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Serverdaten
Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles):

– Browsertyp und -version
– verwendetes Betriebssystem
– Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
– Webseite, die Sie besuchen
– Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
– Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Wasser marsch

Am Samstag, 29. April 2017 unterstützten sechs Mitglieder der Jugendfeuerwehr Neustadt die aktiven Kameraden bei der Überprüfung der Hydranten. Am Morgen ging es auf die westliche Bahnseite der Kernstadt.170429 hydranten

Mit vollem Einsatz öffneten alle schon alleine die Deckel der Unterflurhydranten, setzten mit der Unterstützung der Einsatzkräfte selber das Standrohr und drehten dann die Wasserzufuhr auf. Auch beherrschte jeder bereits nach kurzer Zeit die nötige Dokumentation, wo dann nur noch ein kurzer Blick eines Fahrzeugführers gemacht werden musste.

Am Mittag ging es in das Feuerwehrhaus zum gemeinsamen Essen. Nach erledigter Prüfung der Hydranten waren die Fahrzeuge schnell gereinigt und der Nachmittag wurde mit Gegrilltem auf dem Hof in der Lindenstraße beendet. 

 

 

Wo findet Ihr uns